Die nahtlose Integration von klinischen Daten und Systemen ist eine der größten Herausforderungen im heutigen Gesundheitswesen. In klinischen Studien und in der Versorgung beim Patienten fallen immer mehr und immer größere Datenmengen an, die analysiert, ausgewertet und für die Forschung, Versorgung, Pharmaindustrie, Versicherungen und den Patienten selbst aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden müssen. Auch vom Patienten selbst werden über Smartphones und medizinische Geräte Gesundheitsdaten erhoben, die wiederum in die Forschung und Versorgung zurückfließen können.

Healex verfügt über langjährige Erfahrung in der Integration von klinischen Daten und hat erprobte Lösungen für die nahtlose und Echtzeit-Integration von klinischen Daten mit Unterstützung von vielzähligen Standards und klinischen Schnittstellen entwickelt.

Healex Clinical Integration Hub (CIH)

Die erste nahtlose FHIR Infrastruktur

Healex verkauft Lizenzrechte für bewährte FHIR-Integrationslösungen und eigene Schnittstellen. Alle Lösungen lassen sich individuell an Ihre Anforderungen sowie IT- und Forschungsinfrastruktur anpassen und zusammen oder einzeln einsetzen.

VONK FHIR Server

Nahtlose Integration des FHIR-Datenstandards in Ihre IT- & Forschungslandschaft

VONK FHIR Plugins

Ausbau Ihrer FHIR-Infrastruktur um zahlreiche klinische Schnittstellen und “Smart on FHIR”-Lösungen

FHIR Mapper

Nahtlose Integration verschiedener offener und proprietärer klinischer Datenstandards in FHIR und in Ihre FHIR-Infrastruktur

CSIRO Ontoserver

Terminologieserver, der SNOMED CT-, AMT-, LOINC und FHIR-basierte Code-Systeme in FHIR-Infrastrukturen zur Verfügung stellt

Was ist FHIR?

FHIR ist ein von der HL7-Organisation entwickelter Standard und Integrationsprotokoll, das den  granularen Datenaustausch im Gesundheitswesen erleichtert:

  • Viele der größten Technologieunternehmen wie Apple mit Apple Health oder Google mit Google Health sowie zahlreiche Krankenhäuser und Forschungsorganisationen setzen FHIR bereits produktiv ein.
  • FHIR nutzt aktuelle Web-Technologien (RESTful-Dienste, TLS, OAUTH2) und bietet eine umfangreiche Datendarstellung in JSON/XML/RDF. Dadurch wird die sichere und flexible Nutzung von Gesundheitsdaten über das Web möglich.
  • FHIR bietet starke Schnittstellen für Entwickler und Anwender und ermöglicht als Plattform die Entwicklung vieler unterschiedlichen Lösungen für Gesundheitsdaten.

Mehr Informationen:

Healex FHIR Lösungen im Detail

Vonk FHIR Server

  • Sofort integrierter und einsatzbereiter FHIR-Server (FHIR Repository)
  • Unterstützung aller Ressourcentypen und Suchparameter aus der FHIRSpezifikation, einschließlich der FHIR-Profile
  • Zugriff auf die Ressourcen im Repository über eine REST API
Einsatzbeispiele
  • Forschungslandschaften mit pseudonymisierten klinischen Daten in klinischen Studien
  • Klinische Dokumentation für den behandelnden Arzt mit individuellen Lese- und Schreibrechten
  • Patientenportale, auf welchem der Patient nur Leserechte für seine Ressourcen erhält
  • Mobile Apps für praktizierende Ärzte mit individuellen Lese- und Schreibrechten für seine Fälle

Vonk FHIR Plugins

FHIR Plugins ermöglichen Ihnen, FHIR-Funktionalität zu implementieren, die nicht in Vonk oder in Nicht-FHIR-Funktionen verfügbar ist. Auf diese Weise können Sie den Vonk FHIR Server in Ihre Systemarchitektur integrieren.

Mit FHIR Plugins können Sie dem FHIR Framework Ihre eigenen Prozesse hinzufügen, um benutzerdefinierte Operationen durchzuführen, oder bereichsübergreifende Anfragen für Ihre Forschungsinfrastruktur zu bearbeiten.

FHIR Mapper

Der FHIR Mapper ermöglicht die nahtlose Integration klinischer Daten in Ihre FHIR-Infrastruktur. Es muss nur einmalig ein Mapping erstellt werden, danach sind keine Code-Änderungen mehr notwendig und die Engine kann auch von Nicht-Entwicklern verwendet werden:

  • Testen ohne Overhead durch Unit Tests
  • Integrierbar in Versionsverwaltung durch textuelle Repräsentation
  • Mapping von und nach FHIR aus verschiedenen Datenformaten (JSON, XML, CSV, VCF HL7v2)
  • Sicherstellung der Datenqualität vor/nach dem Mapping
  • Einsatz in fragmentierten IT- und Forschungslandschaften als Embedded-Version

CSIRO Ontoserver

CSIROs Ontoserver ist ein klinischer Terminologieserver, der auf dem Standard Fast Healthcare Interoperability Resources (FHIR) basiert:

  • Bietet eine Out-of-the-box-Unterstützung für SNOMED CT-, LOINC- und OWL-Ontologien, wie die Human Phenotype Ontology (HPO)
  • Besitzt einen schnellen, präfixbasierten Suchalgorithmus, der sicherstellt, dass Benutzer Inhalte leicht finden können und nicht von der Eingabe kodierter Daten abgehalten werden
  • Verfügt über einen Syndizierungsmechanismus, der die Aktualisierung von Terminologien erleichtert
  • Besitzt eine vollständige Implementierung der Expression Constraint Language (ECL) von SNOMED CT, die anspruchsvolle Datenanalysen ermöglicht